Eine Hommage an die Liebe zum Lesen

Wie es der Name schon verrät, befasst sich die Frankfurter Buchmesse fünf Tage lang mit allem was das Thema Lesen und Bücher betrifft. In jedem Jahr gibt es einen Ehrengast und dieses Jahr fiel die Ehre dem Land Spanien zu. Die diesjährige Buchmesse galt dabei dem Leitthema Übersetzen.

Dabei sind nicht nur die ausgestellten Bücher ein Highlight für sich, sondern auch zahlreiche Lesungen, Signierstunden, Vorträge, Interviews und Workshops sprechen für sich. Wer das Lesen und Wissen liebt kommt hier definitiv auf seine Kosten. 

Design-ohne-Titel-42

Eine große Auswahl für Klein und Groß

Wer schonmal auf der Frankfurter Buchmesse war, der weiß wie überwältigend die große Auswahl ist. Zahlreiche bekannte Verlage reihen sich auch dieses Jahr wieder in die Liste der diesjährigen Aussteller. Von sämtlichen Kinderbüchern, Sachbüchern, Romanen, Krimis und vielem mehr, konnte man auf der diesjährigen Buchmesse alles finden. Und durch die vielfältige Auswahl an Büchern werden bei so gut wie jedem Erinnerungen geweckt, der Regenbogenfisch wurde 30 Jahre alt und der Räuber Hotzenplotz feierte auch seinen 50. Geburtstag. Hier sieht man: Das Lesen und die Bücher führen zusammen und schaffen Erinnerungen. Auch Ich kam bei den ganzen Büchern nicht mehr aus dem Staunen raus und wusste gar nicht wo ich denn nun am besten meine Zeit verbringen sollte.

Design-ohne-Titel-43

Der Besuch auf der Messe

Meine Besuchstage der Frankfurter Buchmesse waren Donnerstag und Freitag. Die Buchmesse ist mittwochs und donnerstags nur für Fachbesucher geöffnet, ab Freitag stehen die Hallen dann auch Privatbesuchern zur Verfügung. An beiden Tagen hat schon zur Messe laufend gemerkt, wie ein Strom von Menschen in dieselbe Richtung führt – in Richtung Messegelände. Am Messegelände angekommen ging es auch schon direkt in die Eingangshalle. Von außen konnte man jedoch nicht erwarten, welch eine Vielfalt und Größe einen drinnen erwarten würden. Die Messe erstreckt sich über fünf Hallen, mit jeweils 3 Stockwerken. Dabei wird jeder Centimeter an Fläche genutzt, um ein wahres Erlebnis zu bieten. Durch diese große Fläche stand Laufen hier an erster Stelle. Auf meiner To-Do Liste für die Tage standen vor allem klassische Aussteller wie der Reclam Verlag und die englischsprachigen Aussteller. Nach über 6 Stunden langem Erkunden waren meine Beine und auch mein Kopf, mir dankbar endlich den Heimweg anzutreten. Dennoch konnte Ich natürlich nicht nur einen Tag die Möglichkeit der Frankfurter Buchmesse ausnutzen, sondern musste am Freitag direkt nochmal gehen. Der Unterschied der beiden Tagen war hier nämlich, dass ab Freitag 1. auch Bücher verkauft wurden und 2. die Messe nun auch für Privatbesucher zugänglich war.

Durch ihre gesamte Aufstellung an Themengebiten ist die Buchmesse gewiss nicht nur etwas für große Buchfreunde und kleine Leseratten, sondern bietet vielmehr ein Event für jedermann. 

Design-ohne-Titel-44

Translate, Transfer, Transform

Übersetzung war das Leitthema der Frankfurter Buchmesse 2022. Übersetzungen sind etwas was uns tagtäglich beschäftigen. Ohne das Übersetzen gäbe es kein Verstehen von verschiedenen Kulturen und auch von verschiedenen Generationen. Auf der Frankfurter Buchmesse gab es daher zahlreiche Vorträge zum Thema Übersetzen, welche zum Nachdenken und zu Diskussionen anregen sollten. Das Thema rund um Übersetzungen sollte, gerade in der heutigen Zeit, jeden interessieren. Genau deshalb ist es von so großer Bedeutung, solchen Themen auf solch großen Messen eine Bühne zu geben.

Design-ohne-Titel-45

Meine persönlichen Highlights

Zunächst kann man glaube Ich mit gutem Gewissen sagen, dass die Frankfurterbuchmesse als ganzes schon ein absolutes Highlight ist. Die Möglichkeit einfach durch die Stände der Aussteller zu schländern und dabei die Eindrücke auf einen wirken zulassen bringt Entspannung. Vor allem bei den Kinderbüchern bin auch Ich ins staunen gekommen, alte Bücher neuaufgelebt oder auch neue Bücher mit neuen Ideen und Gedankensansätzen. Natürlich bin auch Ich am fündig geworden was Bücher angeht und so wurde auch schon das ein oder andere Geschenk gekauft. Die Vielfalt an Bü+chern aus aller Welt und zu jeden möglichen Themengebieten waren überwältigend und man kam kaum hintererher seine Eindrücke zu verarbeiten. Am Ende vom Tag kam man jedoch einfach endorphingeladen zuhause wieder an. Wer die Möglichkeit hat in Zukunft die Frankfurter Buchmesse zu besuchen, sollte diese definitiv wahrnehmen.

 Design-ohne-Titel-354gppQTkwg5ZiT

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel