So schön sind Ferien im Herbst

Nicht nur Schüler sind davon begeistert, dass zwischen dem Ende der Sommer- und dem Start der Weihnachtsferien eine Woche liegt, in denen sie eine Pause vom Alltag genießen können. Auch für den Rest der Familie können die Herbstferien Anfang November eine willkommene Gelegenheit sein für abwechslungsreiche Unternehmungen und wertvolle gemeinsame Stunden. Das gilt erst recht, da sich der Herbst rund um den Reformationstag und Allerheiligen oft von seiner schönsten Seite zeigt, mit Sonnenschein und milden Temperaturen. Doch selbst, wenn es regnet, gibt es im Südwesten der Bundesrepublik viele Möglichkeiten, etwas Spannendes zu unternehmen.

Spiele für drinnen und draußen

Der Herbst ist die Zeit des Sammelns. Kastanien, Eicheln, Nüsse und Bucheckern sind neben den bunten Blätter, die jetzt von den Bäumen fallen, wertvolles Gut. Erst recht, weil sie sich so wunderbar beim Basteln verwenden lassen. Groß und Klein kommen dafür am Küchentisch zusammen, um aus Kastanien und Zahnstochern lustige Tierchen zu basteln. Arrangiert auf Regalen oder Tischen zaubern sie Gemütlichkeit in die Wohnung. Aus Walnüssen lassen sich kleine Kerzenschiffchen basteln. Erst öffnen, dann entkernen und anschließend vorsichtig mit flüssigem Wachs und einem Docht füllen – fertig ist das kleine Licht für trübe Herbsttage. Bunte Blätter lassen sich pressen und zu Kunstwerken verarbeiten oder ergeben – mit Wasserfarben bemalt – tolle Stempel, die auch die Kleinsten schon selbst bedienen können. Doch auch draußen lässt sich mit den Materialien wunderbar die Zeit vertreiben. Zuallererst eignen sich sämtliche Kastanien und Nüsse natürlich hervorragend als Mini-Fußbälle, mit denen auch der Nachwuchs gute Chancen hat, ein Tor zu erzielen. Auch Zielwerfen lässt sich mit den großen braunen Früchten gut üben. Und wer eine Kastanie auf dem Kopf balancieren und bis zum Ende des Gartens gehen kann, ohne sie zu verlieren, darf sich über seine vorbildliche Körperhaltung freuen.

Design-ohne-Titel-38LhrqPlejQ8DSR

An herrlichen Herbsttagen ins Donautal

Durch den Wald spazieren und dabei das Laub mit den Füßen aufwirbeln ist nur eine von vielen Möglichkeiten, in den Herbstferien einen Sonnentag optimal zu nutzen. Doch sie ist eine der schönsten! Vor allem dann, wenn die Wanderung im Kreis der Familie in Inzigkofen im herrlichen Donautal stattfindet. Im Fürstlichen Park, der Anfang des 19. Jahrhunderts angelegt wurde, gibt es für Groß und Klein viel zu entdecken. Auf dem 25 Hektar großen Parkgelände passiert die Bewegung an der frischen Luft beinahe nebenbei. Der 29 Meter hohe Amalienfelsen ist nach der Fürstin Amalie Zephyrine von Hohenzollern benannt. Die Teufelsbrücke mit ihren 21,5 Metern Höhe führt beeindruckend über die sogenannte Höllschlucht. Auf der Hängebrücke über die Donau lässt sich wunderbar schaukeln und wer lieber festen Boden unter den Füßen hat, der genießt die vielen Aussichtspunkte zu den Felsen und den Donauauen. An vielen Stellen bietet sich ein stärkendes Picknick an, aber auch die Gastronomie in Inzigkofen eignet sich hervorragende für erholsame Stopps.

Design-ohne-Titel-39

An trüben Herbsttagen lieber drinnen auf Entdeckertour

Natürlich lässt sich auch im strömenden Regen Zeit an der frischen Luft verbringen, vorausgesetzt, die richtige Kleidung ist im Einsatz. Wer allerdings lieber im Trockenen bleibt, hat auch hier in den Herbstferien viele Möglichkeiten. Für alle Familienmitglieder hervorragend geeignet – ganz unabhängig von Geschlecht und Alter – sind mitunter das Zeppelin Museum und das Dornier Museum in Friedrichshafen. Schließlich üben Flugzeuge im Allgemeinen und Zeppeline im Besonderen auf Kinder und Eltern gleichermaßen eine große Anziehungskraft aus. Flugzeugfreunde, Hubschrauberfans und Weltraumexperten kommen im Dornier Museum unweit des Flughafens und des Messegeländes voll auf ihre Kosten: Begehbare Flugzeuge und Helikopter, eine Weltraum-Kino, Mini-Tretflieger und ein Do 27-Flugsimulator stehen hier bereit. Im Zeppelinmuseum werden Kinder mit einem Museumskoffer durch die Ausstellung gelotst, den sie im Anschluss ihres Besuchs mit nach Hause nehmen können.

Design-ohne-Titel-40

  1. Noch wenige Tage hat Campus Galli geöffnet, die faszinierende Klosterstadt oberhalb von Messkirch, wo sich Handwerkern beim Bau von Häusern und ihrem alltäglichen Leben über die Schulter blicken lässt.
  2. Bis Februar ist auf der Insel Mainau die Winterausstellung zu sehen, dieses Jahr in Zusammenarbeit mit dem KOSMOS Verlag. Spielen, experimentieren, lesen und rätseln ist hier ausdrücklich erlaubt!
  3. Auf der Kartbahn in Waldshut lässt sich auf einer Strecke von 330 Metern das trübe Wetter vor der Tür hervorragend vergessen. Während draußen der Regen fällt, qualmen drinnen die Reifen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
DreiWelten BürgerCard Erwachsener DreiWelten BürgerCard Erwachsener
89,00 €
Ihr Code "SK2022" einlösen und 10 % sparen
DreiWelten BürgerCard Kinder DreiWelten BürgerCard Kinder
49,00 €
Ihr Code "SK2022" einlösen und 10 % sparen
Trigema Softshell Jacke Damen Trigema Softshell Jacke Damen
89,00 € 111,00 €